• — 70 Jahre nur Uhren
    • Erfahrung seit 1947
    • Reines Uhrenfachgeschäft - kein Schmuck- und Uhrenladen
    • Langjährige Beziehungen zu den welt-besten Uhrenmanufakturen
  • — Originalware vom Hersteller
    • Offizieller Konzessionär aller Marken
    • Uhren mit 100% Herstellergarantie und Service
    • Keine Graumarktbörse
    • Alle Uhren lagernd  + sofort verfügbar
  • — Große Werkstatt
    • Eigene Uhrmacherwerkstatt im Haus
    • 8 Meister / Uhrmacher
    • Zertifizierte Werkstatt aller Marken
    • 100.000 Ersatzteile auf Lager
  • — BESTER VERSAND 
    • Alle Produkte sofort lieferbar
    • Bis 17:00 Uhr next-day / bis 30KM same-day
    • Versand 100% allianzversichert
    • 14-Tage Widerrufsrecht

Hochwertige Luxusuhren kaufen

Graham Silverstone

Silverstone

Die Silverstone, nach dem Rennen ist vor dem Rennen

Es finden sich selten Uhren und Chronographen, die sich so konsequent mit einer Sportart identifizieren wie die Graham Silverstone. Da ist der Name absolut Programm. Genau wie sich die Manufaktur Graham aus dem schweizerische La Chaux-de-Fonds auf ihren Namenspatron, den englischen Uhrmacher George Graham beruft, genauso ist die Silverstone der berühmten Rennstrecke des gleichnamigen Ortes gewidmet, auf der der erste Formel-1-Weltmeisterschaftslauf stattfand. Alles an diesen Chronographen ist dem Zweck untergeordnet, Zeiten festzuhalten und das so präzise wie möglich. Dafür sind einige der Modelle farblich so gestaltet, dass die einzelnen Komplikationen schnell erfasst werden können. Zusammen mit dem Design sind ebenso die Materialien der Silverstone mit modernen Rennwagen identisch. Keramik, Karbon, Edelstahl und Kautschuk sind vorherrschend. Dazu kommen Funktionen wie eine Tachymeter-Skala oder Flyback. Der große Start-Stop-Hebel anderer Graham-Modelle fehlt bei der Silverstone, jedoch sind die Drücker neben der Krone sehr groß gestaltet und lassen sich mühelos auch in einem vibrierenden Fahrzeug bedienen.

Die Silverstone Kollektion

Vier Varianten weist die Graham Silverstone Kollektion auf. Die Stowe GMT, die Stowe, die Stowe 44 und die Vintage, wobei die Vintage in ihrem klassischen Design und der Schwarz-weißen Farbgebung am wenigsten „Benzin im Blut“ hat. Immer noch eine auffällige Uhr, bei der aber nicht gleich nach dem Namen des Rennstalls gefragt wird und die auf der Pferderennbahn eine genauso gute Figur macht wie im Motorsport. Die Stowe GMT hingegen läuft allein aufgrund ihres Renn-Designs Gefahr, einen Strafzettel wegen überhöhter Geschwindigkeit zu erhalten. Beim Anblick des Grün oder Blau auf Schwarz abgesetzten Zifferblattes kommt sofort der Gedanke an ein Renn-Cockpit auf und eigentlich wird erwartet, dass einer der Zeiger für die Drehzahlen des Motors verantwortlich ist. In den Silverstone-Chronographen sind die im Haus modifizierten Kaliber G1721 verbaut, die über eine Gangreserve von 48 Stunden verfügen.

Der Gesamteindruck der Graham Silverstone Chronographen ist stimmig. Diese Uhren machen kein X für ein U vor und besitzen trotz aller Rennsportbegeisterung ein beeindruckendes Design, das auch neben der Rennstrecke oder weit ab von allem Fahrbaren eine gute Figur macht.

In aufsteigender Reihenfolge

Filtern nach:

Die Graham Welt