facebook-pixel

SIHH 2015: Mare Nostrum

Panerai

Panerai-SIHH-2015-Mare-Nostrum-header

Bereits 1924 verwendete Guido Panerai den Namen "Mare Nostrum" für den wahrscheinlich ersten Chronographen des Hauses. Allerdings existieren von diesem Modell keine Belege mehr.

Später, 1943, wurde von der Familie Panerai ein Chronograph mit gleichem Namen für Deckoffiziere der königlichen italienischen Marine entwickelt. Von diesem 1943er Modell waren noch einige wenige Prototypen vorhanden.

Dadurch wurde ein präziser Nachbau mit denselben optischen Eigenschaften möglich. Es handelt sich also bei der Mare Nostrum Titan um eine getreue Reproduktion des Modells aus 1943, wobei allerdings beim Gehäuse kein Edelstahl, sondern Titan zum Einsatz kommt.

Der auf 150 Stück limitierte Chronograph wurde auf der SIHH 2015 präsentiert. Er verfügt über ein Gehäuse von 52 Millimetern und einem speziell verfeinertes Uhrwerk mit Handaufzug. Drücker für die Chronographenfunktion aus satiniertem Stahl befinden sich auf der Zwei-Uhr und der Vier-Uhr-Position. Das schwarze Ziffernblatt hat zwei Scheiben mit fluoreszierenden Ziffern und Stundenmarkierungen. Der Minutenzähler ist auf der 3-Uhr-Position und der Sekundenzeiger bei "9" Uhr angebracht. Die Rückseite der wasserdichten Uhr ist geschlossen.


Panerai-SIHH2015-Mare-Nostrum

Panerai Mare Nostrum Titanio PAM00603

Das Kaliber OP XXV hat einen Durchmesser von 12- 3/4-Linien. Es ist mit einer Unruh versehen, die 18.000 Schwingungen pro Minute ausführt.

Die auf der SIHH 2015 gezeigte Panerai Mare Nostrum hat historische Anziehungskraft; ist sie doch der perfekte Nachbau der Uhr von 1943. Grandios!

 
Erhalten Sie neue Infos aus der Uhrenwelt mit unserem Newsletter
Durch Anmeldung stimmen Sie unserer Datenschutzrichtlinie zu.

© 2019 - 2021 Blome Uhren