facebook-pixel

Rosberg & Hamilton

IWC Schaffhausen

IWC-Formel-1-Fahrer-Uhren-01

Nico Rosberg und Lewis Hamilton präsentieren ihre individuellen IWC Uhren

IWC Schaffhausen gibt bereits jetzt die vorzeitige Verlängerung ihrer Partnerschaft mit dem MERCEDES AMG PETRONAS "Formula One Team" bekannt. Wie seitens der IWC Schaffhausen bekannt wurde, soll diese seit längerem gut funktionierende Partnerschaft bereits jetzt für die Dauer von drei weiteren Jahren fortgeführt werden. Diese Neuigkeit versteht sich somit als Bestätigung, dass die bisherige Partnerschaft positiv gesehen wird und daher fortgeführt werden kann.

"Mit den Technikern des Rennstalls verbindet uns die gemeinsame Passion für herausragendes Engineering, handwerkliches Können und Innovationskraft", sagt Georges Kern, CEO von IWC Schaffhausen. "Mit den Fahrern teilen wir den Anspruch stets Präzisionsleistung und Spitzenperformance zu liefern." Bereits Anfang 2013 startete IWC in Kooperation mit IWC Schaffhausen als "Official Engineering Partner" des Teams in die Rennsaison und wird dieses Engagement bis zum Ende der Saison 2018 fortführen.


IWC-Formel-1-Fahrer-Uhren-02

Der Grundstein für eine lange anhaltende Partnerschaft zwischen Mercedes Benz und IWC Schaffhausen und AMG wurde schon im Jahr 2004 gelegt. Der gemeinsame Anspruch, sowohl die Grenzen der Mechanik als auch der Spitzentechnologie neu auszuloten, bildeten das Fundament.

Weiterhin gibt IWC Schaffhausen bekannt, dass zusammen mit den FORMEL 1-Fahrern Nico Rosberg und Lewis Hamilton zwei Uhreneditionen der Ingenieur-Uhrenfamilie entwickelt wurden. Diese Editionen sind auf je 250 Exemplare limitiert. Die beiden Silberpfeil-Piloten Nico Rosberg und Lewis Hamilton stellten ihre jeweils persönlichen Chronographen unmittelbar vor dem Rennen um den Großen Preis von Singapur vor.

Es ist kein Zufall, dass ein Chronograph von IWC Schaffhausen gewählt wurde. Die Chronographen von IWC Schaffhausen verstehen sich als Inbegriff der sportlichen Zeitmessung. Durch Auswahl der Ingenieur-Kollektion wurde von den beiden Silberpfeil-Piloten die grade erst verlängerte Partnerschaft zwischen MERCEDES AMG PETRONAS und IWC Schaffhausen gewürdigt.


IWC-INGENIEUR-CHRONOGRAPH-EDITION-«LEWIS-HAMILTON»

Edition Lewis Hamilton IW379602

Nicht nur das: Beiden war klar, dass typische Rennsportmaterialien wie Titan, Carbonfasergewebe und Keramik ausgewählt wurden. Selbstverständlich kam für die Rennsportler als Gehäusewerkstoff nur Titan in Frage. Titan versteht sich nämlich als bevorzugtes Leichtmetall des Rennsports. Es wird im Rennsport bevorzugt für spezielle Hochleistungsbauteile verwendet und wirkt mit seiner satinierten Oberfläche optisch besonders reizvoll, was Nico Rosberg und Lewis Hamilton zusätzlich inspiriert hat.

Die Chronographen wurden mit einem der effektivsten IWC-Antriebe, der von IWC Schaffhausen bisher entwickelt wurde, ausgestattet. Dabei handelt es sich um den Manufakturkaliber 89361. Der hierfür speziell weiterentwickelte IWC-Doppelklinkenaufzug zählt zu den leistungsfähigsten Antrieben. Durch den oberen Compteur ist es möglich, gemessene Stunden und Minuten genauso, wie eine Uhrzeit abzulesen. Der Sekundenzeiger in der Mitte dient als Stoppuhr zur Messung der Stoppzeiten. Die Flyback-Funktion bietet außerdem die Möglichkeit, schnell während einer Kurzzeitmessung den Zeiger unmittelbar auf "Null" zu stellen.


IWC-INGENIEUR-CHRONOGRAPH-EDITION-«NICO-ROSBERG»

Edition Nico Rosberg IW379603

Beide Exemplare der auf 250 Stück limitierten Sondereditionen der Silberpfeil-Piloten weisen auch noch eine spezielle Rückseite auf: In den Titanboden der beiden Chronographen ist jeweils ein Medaillon bestehend aus Carbonfasergewebe eingelassen. Möglich ist natürlich, dass dieses Gewebe auch Gebrauchsspuren aufweisen kann. Ein Zertifikat, welches im Lieferumfang enthalten ist, bestätigt jedoch, dass dieses Material tatsächlich aus einem der Silberpfeil-Boliden von MERCEDES AMG PETRONAS stammt. Das Saphirglas, mit dem der Uhrenboden wasserdicht verschlossen wurde, ist innen mit einem persönlichen Logo von Nico Rosberg oder Lewis Hamilton bedruckt.

Lewis Hamilton und Nico Rosberg erhielten als Botschafter für IWC Schaffhausen sogar noch zusätzlich die Möglichkeit ihre eigenen Uhren mitzugestalten. Die Rennfahrer erschienen zur Präsentation noch vor den ersten Trainings am IWC-Event von Singapur.

Georges Kern erklärte, dass beide Silberpfeil-Piloten nicht nur einzigartige Persönlichkeiten und erfolgreiche Athleten sind, sondern darüber hinaus sogar noch sehr kreative Köpfe. Die Idee von IWC, zwei Uhren der Ingenieur Chronograph Edition zu kreieren, stieß bei beiden Rennfahrer sofort auf großes Interesse. Georges Kern ist sich sogar sicher, dass die einzigartigen Zeitmesser sowohl von Sportfans, als auch von Uhrenkennern gleichermaßen geschätzt werden.

Tatsächlich kann sich das Resultat sehen lassen: Christian Knoop, Creatvie Director von IWC Schaffhausen sagte, dass Nico Rosberg und Lewis Hamilton mit ihren äußerst konkreten Vorstellungen überrascht hätten. Sie wussten, wie die ideale Uhr für sie aussehen muss, sagt Christian Knoop. Es war deutlich zu spüren, dass die Rennfahrer eine individuelle Begeisterung für Uhren hegen. Knoop erklärte weiter, dass beide mit viel Verstand und ästhetischem Feingefühl sich in den Designprozess eingebracht und zum vorliegenden Resultat beigetragen haben.

Die Präsentation der Ingenieur Chronograph Edition "Lewis Hamilton" erfolgte technisch und markant, während Edition "Nico Rosberg" leichter und sportlicher auftrat. Beide Silberpfeil-Piloten mit einer individuellen, ganz persönlichen und für jeden charakteristischen Uhr auszustatten, verstärkt die Designzusammenarbeit zwischen IWC Schaffhausen und beiden Rennfahrern. Diese Zusammenarbeit zielt auf gezielte und individuelle Ausstattung von Nico Rosberg oder Lewis Hamilton. Dies ist hier tatsächlich hervorragend gelungen.

 
Erhalten Sie neue Infos aus der Uhrenwelt mit unserem Newsletter
Durch Anmeldung stimmen Sie unserer Datenschutzrichtlinie zu.

© 2019 - 2021 Blome Uhren