Omega

Mooonwatch Apollo 8

Omega Speedmaster Dark Side of the Moon Apollo 8 Moonwatch header

Der Mond am Handgelenk

1968 waren die Mitglieder der Crew von Apollo 8 die ersten Menschen, die je die dunkle Seite des Mondes zu Gesicht bekamen. 50 Jahre später hat OMEGA als Hommage an jene Mission diesen unglaublichen Chronographen entwickelt. Die Sammleruhr besitzt ein skelettiertes Zifferblatt und zeichnet sich darüber hinaus durch eine speziell dekorierte Version des berühmten Moonwatch-Kalibers 1861 aus.

Diese Speedmaster wird von einem perforierten schwarzen Lederarmband am Handgelenk gehalten, und ihr einzigartiges Design bleibt dem Pioniergeist von Apollo 8 treu. Die gesamte Uhr ist aus glatter schwarzer Keramik gefertigt und das skelettierte Zifferblatt zeigt das geschwärzte Uhrwerk im Inneren. Das Uhrwerk wurde per Laser bearbeitet, um eine realistische Darstellung der Mondoberfläche zu erzeugen.

„Während der Mission umrundete Apollo 8 den Mond in zwanzig Stunden zehnmal. Eine bedeutende Errungenschaft für die Menschheit.“

Die Chronographenzeiger wurden gelb lackiert, wohingegen die Tachymeterskala sowie die Krone der Uhr mit weißer Super-LumiNova gefüllt sind. Die Wörter „Speedmaster“ und „Tachymetre“ erscheinen ebenfalls in Gelb.Auf dem transparenten Gehäuseboden stehen die letzten Worte Jim Lovells an die Bodenkontrolle, bevor Apollo 8 zur dunklen Seite des Mondes reiste: „WE'LL SEE YOU ON THE OTHER SIDE“. Das Zifferblatt ist eine hell schattierte Kraterlandschaft, um die Sicht auf den Mond von der Erde aus darzustellen. Der Boden zeigt die dunkle Seite des Mondes, die nur Astronauten zu sehen bekommen, und bietet Einblick in das Kaliber 1869 im Inneren.

Omega Speedmaster Dark Side of the Moon Apollo 8 Moonwatch 311.92.44.30.01.001