facebook-pixel

Lambda 39mm

NOMOS Glashütte

Nomos-neue-Lambda-954-samtschwarz

Nomos Lambda Roségold 39 Samtschwarz Ref. 954
 

Sie war die Uhr des Jahres 2013, wurde mehrfach preisgekrönt und ausgezeichnet mit dem Red Dot Design Award. Sie ist die vollendete Handwerkskunst in Bestform, eben Uhrmacherei aus dem sächsischen Glashütte.

Lambda, ein Buchstabe des griechischen Alphabets und mathematisches Formelzeichen für "Eigenwert" wurde zum Namen einer neuen Uhr von Nomos Glashütte, der man ihren "Eigenwert" sofort ansah: Es entstand ein wunderschöner Zeitmesser in 18 Karat Weiß- oder Roségold.

Das Meisterwerk hat jetzt ein Upgrade erfahren: Nomos Glashütte erweiterte die Goldkollektion Lambda um drei kleinere Versionen. Diese Kreationen zeichnen sich mit Recht durch "Neue Bescheidenheit" aus: Verfügen die Nomos Lambda Meisterwerke doch über 39 Millimeter Durchmesser. Als Neuheit entstand eine Lambda 39 in der Farbe Samtschwarz mit dunklem Ziffernblatt. Dieses dunkelfarbene Ziffernblatt besitzt einen besonders schönen Kontrast zu dem Gehäuse aus 18 Karat Roségold.


Nomos-neue-Lambda-953

Nomos Lambda Roségold 39 Ref. 953
 

Die Neuheiten vereinen Qualität und zeitlose Eleganz. Sie sind wertvoll und wunderschön zugleich. Unter dem Saphirglas befindet sich das Ziffernblatt, das von einem goldenen Gehäusering umfasst wird. Temperaturgebläute Zeiger nennen klare Zeiten und das Blatt gleicht der Feinheit einer Radierung. Wie bei der großen Version tickt auch in dieser Handaufzugsuhr das exquisite Manufakturkaliber DUW 1001.


Nomos-neue-Lambda-952

Nomos Lambda Roségold 39 Ref. 952

Nicht nur ihr Äußeres, sondern auch das Innenleben der Neuheiten weist Werte auf. Sowohl in den großen als auch in den kleineren Meisterwerken ticken feine Handaufzugswerke. Die Manufaktur für feine Uhren aus Glashütten hat dabei Aufwand, Konstruktion und Fertigung nochmals auf die Spitze getrieben: Sämtliche Zeitmesser sind mit dem Kaliber DUW 1001 ausgestattet. DUW steht hier für "NOMOS Glashütte Deutsche Uhrenwerke", der hauseigenen Werkekompetenz der Manufaktur.

Darin finden sich verschraubte Goldchatons und eine Gangreserve von dreieinhalb Tagen wieder. Die Schwanenhalsfeinregulierung, der wunderschöne Sonnenstrahlenschliff, der handgravierte Unruhkloben und die von Hand anglierten Kanten sorgen für ein perfektes Gesamtbild des vollkommenen, mechanischen Antriebs.

Uhrenliebhaber dürfen sich ab August 2015 auf die kleineren Neuheiten freuen.

 
Erhalten Sie neue Infos aus der Uhrenwelt mit unserem Newsletter
Durch Anmeldung stimmen Sie unserer Datenschutzrichtlinie zu.

© 2019 - 2021 Blome Uhren