Rolex

Deepsea

Rolex - Deepsea 2018 header

Rolex Oyster Perpetual Deepsea
Rolex präsentierte auf der Baselworld 2018 auch bei ihren Taucheruhren etwas Neues. Die Schweizer statteten nämlich die Deepsea mit einem Uhrwerk der neusten Generation aus, nämlich mit dem selbst entwickelten und hergestellten Kaliber 3235. Dieses Manufakturwerk bildete die Vorreiterrolle in der Uhrmacherkunst und überzeugt durch Präzision, eine Gangreserve von 70 Stunden, Stoßfestigkeit, Komfort, Zuverlässigkeit und Unempfindlichkeit gegenüber Magnetismus.

Im Jahr 2014 präsentierte die Manufaktur erstmals eine Variante des Modells Deepsea, die über ein blaues Zifferblatt verfügte. Dieses sollte an die Tauchfahrt von James Cameron im Jahr 2012 erinnern. Die Expedition von Cameron erreichte damals im Marianengraben eine Tiefe von 10.908 Metern. Das neue Modell besitzt einen Farbverlauf von Schwarz nach Blau und bleibt bis 3.900 Meter wasserdicht.

Rolex - Deepsea 126660-0002 Rolex - Deepsea 126660-0002

Mit ihren unveränderten technischen Eigenschaften und einem Gehäusedurchmesser von immerhin 44 Millimetern, schließt auch das neue Modell an die Vorgänger an. Die Flanken des Gehäuses und die Hornbügel wurden schlanker. Armband und Oysterlock-Schließe wurden passend zu diesen Änderungen verändert. Das Oyster-Band wurde breiter gestaltet und die Oysterlock-Sicherheitsfaltschließe entsprechend angepasst.

Die neue Rolex ist keine Uhr für jeden und wird dies auch niemals sein wollen. Vielen ist sie für das Handgelenk zu wuchtig, während andere sich von der Geschichte und dem technischen Niveau faszinieren lassen.