facebook-pixel

Baselworld 2015 - Omega Globemaster

Omega

Omega-Globemaster-2015-header

Besucher der Baselworld 2015 konnten sich schon von ihr inspirieren lassen: Nämlich von der Globemaster, einer Uhr, die nicht nur einen ungewohnten Namen hat, sondern dazu noch eine ist, die über ein ungewöhnliches Aussehen im Retro-Design der 60er und 70er Jahre verfügt.

Uhrenliebhaber werden sich die Frage stellen, ob es sich um die alte Vintage handelt oder ob Omega sogar eine völlig neue Uhr entwickelt hat. So findet sich in ihr das Pie Pan Ziffernblatt, einem Element von 1952, wieder. Ebenso ist das Gehäuse eine Nachempfindung der Constellation von 1968. Überhaupt hat die Uhr einen einzigartigen Stil, den selbst kommende Generationen noch bewundern werden. Dabei wurde die neue Kreation von ihren ersten Modellen beeinflusst, die ganz als Inbegriff für Uhrmacherkunst in der Tradition Omegas stehen.


Omega-Globemaster-Gold

Omega Globemaster 130.53.39.21.02.011

Bereits im Dezember 2014 hatte Omega ein neues Zertifizierungsverfahren präsentiert, wobei die jetzt präsentierte Globemaster die erste Uhr ist, die die umfangreichen METAS-Standards über sich ergehen lassen musste. Durch dieses Verfahren, das bei Uhren neue Maßstäbe setzt, wird die Magnetresistenz des Werkes und noch andere die gesamte Uhr betreffende Kriterien, geprüft.

Sinnbildlich befindet sich auf dem Saphirglasboden auf der Rückseite in der Mitte ein Medaillon mit einem geprägten Bild einer Sternwarte, die mit einem glänzenden Himmel und acht symbolischen Sternen umgeben wird. Diese acht Sterne sollen die acht METAS-Tests, denen die Uhr sich aussetzen musste, darstellen.

Überhaupt ist das Meisterwerk etwas ganz Besonders. Ihr Automatik-Uhrwerk sorgt für hohe Präzision, Stabilität und Beständigkeit. Optisch verfügt das Gehäuse über einen Durchmesser von 39 Millimetern sowie 12,53 Millimetern Höhe, wodurch es flach, aber gleichzeitig elegant wirkt. Dennoch gehört sie zu den klassischen Drei-Zeiger-Uhren mit einer Datumanzeige bei Sechs Uhr. Das Ziffernblatt wird von einer geriffelten Lünette mit abgerundeten Kanten umgeben.


Omega-Globemaster-Blau

Omega Globemaster 130.33.39.21.03.001

Die Schweizer lancieren eine komplett neue Globemaster-Kollektion in Edelstahl, Roségold, Gelbgold und Varianten in Stahl-Sedna und Stahl-Gelbgold. Armbänder werden in Leder oder Metall erhältlich sein.

Wer die Baselworld 2015 besucht hat, hatten schon Gelegenheit, sich ein Bild über die von der METAS auf Magnetresistenz von bis zu 15.000 Gauss geprüften Uhr zu machen. Das Meisterwerk wird voraussichtlich ab November 2015 erhältlich sein.

 
Erhalten Sie neue Infos aus der Uhrenwelt mit unserem Newsletter
Durch Anmeldung stimmen Sie unserer Datenschutzrichtlinie zu.

© 2019 - 2021 Blome Uhren