• — 65 Jahre nur Uhren
    • Erfahrung seit 1947
    • Reines Uhrenfachgeschäft - kein Schmuck- und Uhrenladen
    • Langjährige Beziehungen zu den welt-besten Uhrenmanufakturen
  • — Originalware vom Hersteller
    • Offizieller Konzessionär aller Marken
    • Uhren mit 100% Herstellergarantie und Service
    • Keine Graumarktbörse
    • Alle Uhren lagernd  + sofort verfügbar
  • — Große Werkstatt
    • Eigene Uhrmacherwerkstatt im Haus
    • 8 Meister / Uhrmacher
    • Zertifizierte Werkstatt aller Marken
    • 100.000 Ersatzteile auf Lager
  • — BESTER VERSAND 
    • Alle Produkte sofort lieferbar
    • Bis 17:00 Uhr next-day / bis 30KM same-day
    • Versand 100% allianzversichert
    • 14-Tage Widerrufsrecht

Baume & Mercier

Baume & Mercier zählt zu den ältesten aktiven Uhrenherstellern der Welt. Bereits im Jahr 1830 wurde das Unternehmen durch die Brüder Pierre-Joseph-Celestin und Luis Victor Baume im schweizerischen Les Bois gegründet. Erst als sich der Kaufmann Paul Mercier und der Uhrenhersteller William Baume kennen lernten, gründeten sie im Jahr 1918 die Marke Baume & Mercier, heute ansässig in Genf. Das aktuelle Sortiment umfasst die Kollektionen Clifton, Capeland und Classima für die Herren, die Kollektion Linea für die Damen sowie die Kollektion Hampton mit Damen- und Herrenmodellen. Der Erfolg von Baume & Mercier zeichnet sich durch klassische Eleganz ihrer Formuhren aus. Zudem prägen aufwendig gestaltete und mit zahlreichen Komplikationen ausgestattete Uhren und Chronographen das Bild des Uhrenherstellers in der Welt hochwertiger Uhren.

Die Baume & Mercier Welt

Historie Baume & Mercier

Baume & Mercier zählt zu den ältesten aktiven Uhrenherstellern der Welt. Das Unternehmen wurde durch die Brüder Pierre-Joseph-Celestin und Luis Victor Baume im Jahr 1830 in Les Bois, das liegt im Schweizer Jura, gegründet. Der familiäre Hintergrund der beiden Brüder verzeichnet Vorfahren, die sich 1542 aus Frankreich kommend in Les Bois niederließen und bereits seit Generationen in der Uhrenfertigung arbeiteten, bevor die damals „Fréres Baume“ genannte Manufaktur eröffnet wurde. Siebzehn Jahre nach dem Start des Unternehmens eröffnete Pierre-Joseph-Celestin Baume in London den ersten ausländischen Standort der Baume Brüder. Dem folgten zahlreiche weitere Niederlassungen in den damaligen Kolonien des britischen Empire.

In den Jahren ab 1912 lernten sich der Kaufmann Paul Mercier und der Uhrenhersteller William Baume kennen und gründeten im Jahr 1918 die Marke Baume & Mercier, ansässig in Genf. In den folgenden zwanziger Jahren legte das Unternehmen, das vorher hauptsächlich Armbanduhren und Taschenuhren mit sehr anspruchsvollen Komplikationen für Herren fertigte, mehrere Damenkollektionen auf, die wie keine Anderen Schmuckgestaltung und technisches Know-how miteinander verbanden.

Im Jahr 1940 brachte Baume & Mercier die erste Formuhr auf den Markt, der in den folgenden Jahren wiederum klassische Herrenuhren mit teils sehr aufwendigen Werken folgten. Dabei wurden die Damenkollektionen keineswegs vernachlässigt. In den Siebziger Jahren wurden Damen-Modelle entwickelt, die wiederum die Uhr zum Schmuckstück machten. Seit 1993 gehört das Unternehmen zum Richemont-Konzern.

 

Uhren und Werke von Baume & Mercier

Heute setzen sich die Herren-Kollektion von Baume & Mercier aus den Modellen Clifton, Capeland, Classima sowie Hampton mit den entsprechenden Varianten zusammen. Die Damenwelt ist bei Baume & Mercier durch die Modelle Linea sowie Hampton vertreten. Alleine von der Linea bestehen aktuell 26 Variationen. Das Uhrenatelier des Genfer Unternehmens befindet sich in Les Brenets, wiederum ein Ort in der Region Schweizer Jura, das sich seit Jahrhunderten mit der Fertigung von Uhren und Uhrwerken beschäftigt. Die in den Uhren und Chronographen verbauten Werke stammen durchweg aus Schweizer Produktion wie etwa das Kaliber Dubois Dépraz 9000, das in der Clifton Mondphase seine Arbeit verrichtet und über Datum, Wochentag, Monat und die Mondphasen als weitere Komplikationen verfügt.

 

Baume & Mercier in der Welt der Uhren

Aufwendig gestaltete und mit zahlreichen Komplikationen ausgestattete Uhren und Chronographen verhalfen Baume & Mercier zum Erfolg und dies ist bis heute so geblieben. Der Kundenkreis des Genfer Unternehmens könnte als technisch besessene Liebhaber klassischer Eleganz bezeichnet werden. Vor allem die Formuhr Hampton sowie die Clifton prägen das Bild des Uhrenherstellers in der Welt der hochwertigen Uhren.

 

Besonderes zu Baume & Mercier

Eine Uhrenmanufaktur mit einer solch langen Tradition verfügt natürlich über eine hohe Anzahl an besonderen Ereignissen. So gewann Baume & Mercier bereits 1892 einen Zeitmesswettbewerb des Nahe bei London liegenden Kew Observatory mit einem Taschenuhr-Chronometer, dessen Ganggenauigkeit für über zehn Jahre von keiner anderen Uhr übertroffen wurde.

 

Besuchen Sie ebenfalls: Baume & Mercier